Offizielle Website von Vilnius für Tourismus & Wirtschaft

Regionalpark Verkiai

Kurzbeschreibung

Verkių regioninis parkas – parkas, įsikūręs dešiniajame Vilniaus Neries krante. Jame apstu religinių vertybių, su kuriomis susipažinsite keliaudami Kryžiaus keliu. Vilniaus Kalvarijos pritraukia daug užsienio svečių, piligrimų. Vilniaus Kalvarijos – ypatingas architektūrinis-urbanistinis ansamblis, atkartojantis Kryžiaus kelią ir įsiliejantis į natūralų kraštovaizdį.

Religiöse Objekte können beim Wandern auf dem Kreuzweg erkundet werden. Der Kalvarienberg von Vilnius zieht viele ausländische Gäste und Pilger an. Es ist ein besonderes architektonisch-städtisches Ensemble, das den Kreuzweg nachahmt und sich in die natürliche Landschaft einfügt. Man kann auf der 7 km langen Strecke Christus auf seinem Kreuzweg folgen, indem man 35 Stationen besucht: 19 Steinkapellen, 7 Holztore, 1 Steintor, eine Holzbrücke über den Fluss Cedron (Baltupis) und eine Kapelle sowie die Kirche zum Heiligen Kreuz. Viele Leute lieben die kürzere Strecke (ca. 2 km), den kleinen Kreuzweg.

Das wichtigste Gebäude des Ensembles, die Kirche zum Heiligen Kreuz, ist der symbolische Berg von Golgatha. Eine der größten und interessantesten magischen Quellen des Regionalparks Verkiai fließt in einem tiefen Graben in der Nähe der XIII. Station neben dem Kreuzweg. Sauberes Quellwasser wird seit langem von den Einwohnern von Vilnius und ankommenden Pilgern getrunken und es wird angenommen, dass es heilende Kräfte hat.

An der Kalvarijos Straße, weit vom Stadtzentrum entfernt, stechen die Türme der Kirche zum Heiligen Kreuz heraus, sie sind auch in der Verkių-Straße zu sehen, wenn man in Richtung Regionalpark fährt. Es handelt sich um eine spätbarocke dreischiffige Basilika mit zwei Türmen sowie Lang- und Querschiff. Das religiöse Ensemble besteht aus einer Kirche, einem Klostergebäude und Kapellen. Bemerkenswert ist eine weitere Kirche, wenn Sie die Straße entlang des Flusses Neris fahren. Es ist die Kirche von Trinapolis und das Klosterensemble, das an der Neris in der Nähe des Flusses Baltupis (Cedron) steht. Die zweitürmige Kirche hat fünf Altäre und einen großzügig verzierten Innenraum.

Wenn Sie den Fluss Neris entlangfahren, können Sie an der historischen Mühle, die seit über 150 Jahren besteht, Halt machen und sich ausruhen. Das Restaurant „Vandens malūnas“ („Wassermühle“) befindet sich hier, wo nicht nur dem kulturellen, sondern auch dem kulinarischen Erbe besondere Aufmerksamkeit geschenkt wird. Alte Mühlenmechanismen sind erhalten und werden im Interieur des Restaurants verwendet. Besucher können den natürlichenWasserfall der Mühle bewundern.

Kurze Geschichte

Parkas buvo įkurtas 1992 m., siekiant apsaugoti Žaliųjų ežerų teritoriją,XVIII a. neoklasikinį Verkių rūmų kompleksą, Vilniaus Kalvarijas bei Trinapolio trinitorių vienuolyno kultūrinį kompleksą. Pasak legendos, teritorija pavadinimą įgavo dėl to, kad čia viename iš ąžuolių drevių rastas verkiantis kūdikis. Tai buvo garsusis pranašas Lizdeiką, išpranašavęs Vilniaus miesto įkūrimą.

Vilniaus Kalvarijų kryžiaus kelias buvo įkurtas XVII a. Kelias atkartojo originalą Jėruzalėje, jį sudarė 22 stotelės. Iki 1962 m. beveik visi jos buvo sunaikintos, tačiau šiandien visas kompleksas rekonstruotas ir paskelbtas valstybinės reikšmės architektūros paminklu.

Adresse:
Žaliųjų ežerų g. 53, Vilnius 08406Google Maps
Preis:

Eintritt kostenlos

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, Werbung und personalisierte Inhalte zu. Weitere Informationen finden Sie hier.