Offizielle Website von Vilnius für Tourismus & Wirtschaft

Der Park der Hügel

Kurzbeschreibung

Der Park der Hügel ist am bequemsten von der T. Kosciuškos Stra?e aus zu besuchen; von hier geht es bergauf und man erreicht eine Bühne. Im Sommer gibt es hier Konzerte und Festivals. Das Territorium des Parks wird von dem Stadtteil Užupis (Krivių Str.) und dem Fluss Vilnelė begrenzt. Der Park der Hügel besteht aus mehreren Erhebungen. Die berühmteste ist der Hügel der Drei Kreuze.

Die Legende besagt, dass sieben Franziskaner einmal von Heiden auf dem Hügel der Drei Kreuze gefoltert wurden, danach an Kreuze genagelt und in den Fluss geworfen wurden. Heute steht dort das Denkmal der Drei Kreuze des Architekten und Bildhauers A. Vivulskis. Sie wurden von den sowjetischen Behörden 1950 abgerissen und zu Beginn der Wiedererstehung Litauens wieder aufgebaut.

Kurze Geschichte

Der Hügel der Drei Kreuze wird manchmal als der Nackte Hügel, der Krumme Hügel (vermutlich stand hier irgendwann das „Krumme Schloss“) oder als Taurusberg bezeichnet.

Der Tafelberg erhielt seinen Namen aufgrund seiner Form – oben ist er flach wie ein Tisch.

Der Grabhügel von Gediminas markiert die Grabstätte des Großfürsten. Auf dem Berg versammeln sich nicht nur diejenigen, die den Panoramablick auf die Stadt bewundern möchten, sondern auch Mitglieder der baltischen Religionsgemeinschaften, die am heidnischen Altar ihre Feste feiern.

Der Bekesh-Hügel heißt so, weil 1580 einer der bekanntesten litauischen und polnischen Kriegsherren der damaligen Zeit, Kaspar Bekesh, der aus einem berühmten Stamm ungarischer Adliger stammte, begraben wurde. Als Anhänger des Arianismus durften seine sterblichen Überreste nicht auf dem katholischen Friedhof beigesetzt werden. Mitte des 19. Jahrhunderts ist das Grabmal zusammen mit dem Grab von Bekesh in den Fluss Vilnelė hinuntergestürzt.

Adresse:
T. Kosciuškos g., Vilnius 01100Google Maps
Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, Werbung und personalisierte Inhalte zu. Weitere Informationen finden Sie hier.