Offizielle Website von Vilnius für Tourismus & Wirtschaft

Bastion der Wehrmauer von Vilnius

Kurzbeschreibung

Sind Sie bereit, den legendären Basilisken zu treffen? Möchten Sie die Kanonen aus dem 16. Jh. und das Wehrsystem von Vilnius näher betrachten? Besuchen Sie eines der wenigen erhaltenen Elemente der Wehrmauer der Stadt. In der Bastion finden Sie eine Ausstellung von Waffen aus der Zeit vom 15. bis 19. Jh.: Artillerie, Kanonen, Rüstungen und Waffen erzählen interessante Geschichten. Vergessen Sie nicht, die Aussichtsplattform auf der rekonstruierten Festung zu besuchen und die großartige Aussicht auf die Stadt von den Mauern von Vilnius aus zu bewundern.

Kurze Geschichte

Die Bastion wurde im 16. Jh. erbaut und war Teil eines Wehrmauersystems, das aus 10 Toren bestand. Die Mauer hatte die Form eines geschlossenen Rings und umgab die Stadt auf fast anderthalb Kilometern. Während des Krieges mit Russland 1655-1661 trug die Bastion großen Schaden davon. Ende des 18. Jh. wurde das Bastionsgebiet zur Stadtdeponie umgewandelt. Die Festung wurde im 20. Jh. wieder aufgebaut und wurde 1987 zum Museum.

Sind Sie bereit, den legendären Basilisken zu treffen? Möchten Sie die Stadtbefestigung von Vilnius mitsamt Kanonen aus dem 16. Jh. besichtigen? Besuchen Sie einige der wenigen erhaltenen Bestandteile der alten Stadtbefestigung. In der Bastei finden Sie eine Ausstellung mit Waffen aus den 15. - 19. Jahrhunderten mit Artillerie, Kanonen, Rüstungen und Waffen voller interessanter Geschichten. Vergessen Sie auch nicht, der Aussichtsplattform auf der rekonstruierten Festung einen Besuch abzustatten, denn von der Stadtmauer aus hat man einen tollen Ausblick auf Vilnius.

 

Kurze Geschichte

Die Bastei wurde im 16. Jh. errichtet. Sie war Teil der Stadtbefestigung, die 10 Tore umfasste. Die Stadtmauer verlief als geschlossener Ring im Umfang von etwa anderthalb Kilometern. Im Krieg mit Russland 1655–1661 wurde die Bastei erheblich beschädigt.Gegen das Ende des 18. Jh. wurde das Territorium als Müllhalde der Stadt verwendet. Die Festungsanlage wurde im 20. Jh. rekonstruiert und 1987 wurde ein Museum eingerichtet.

Adresse:
Bokšto g. 20, Vilnius 01126Google Maps
Webseite:
Öffnungszeiten:

II-VII: 10:00-18:00
I: geschlossen

An staatlichen Feiertagen ist das Museum geschlossen

Preis:

4 € für Erwachsene
2 € für Schüler, Studenten, Senioren und Behinderte
Kostenlos mit dem „Vilnius Pass“

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, Werbung und personalisierte Inhalte zu. Weitere Informationen finden Sie hier.