Offizielle Website von Vilnius für Tourismus & Wirtschaft

John Lennon

Kurzbeschreibung

Die Bronzeskulptur, die auf einer Granitsäule in der Mindaugo Straße [vok. Mindaugas-Straße] steht, zeigt das Gesicht des Musikers, dessen Auge von einer Blüte bedeckt ist. So wurde John Lennon auf einem Foto von Robert Whitaker, einem engen Freund der Musikgruppe „The Beatles“, verewigt.

Die Idee zu der Bronzeskulptur von John Lennon, die 2015 enthüllt wurde, hatte der Fotograf Saulius Paukštys. Der Bildhauer Jonas Gencevičius hat sie realisiert. Der nach John Lennon benannte Platz befindet sich im Viertel der „Osloer Häuser“.

Kurze Geschichte

Sowohl John Lennon als auch seine Frau Yoko Ono gehörten der Fluxus-Bewegung an, deren Gründer Jurgis Mačiūnas war. John Lennon (1940–1980) war eines von vier Mitgliedern der Musikgruppe „The Beatles“, Gitarrist, Songwriter, Dichter, Sänger, Humorist, politischer Aktivist und Schauspieler, der als einer der berühmtesten Briten aller Zeiten betrachtet und als einer der einflussreichsten Musiker und Songwriter des 20. Jahrhunderts geachtet wird.

Er wurde am 8. Dezember 1980 in New York, USA, bei einem Attentat erschossen.

Die Musikerskulptur ist eine Touristenattraktion und zeigt, dass Vilnius eine für Weltsymbole, Freiheit und Kosmopolitismus offene Stadt ist.

Adresse:
Mindaugo g. 27, Vilnius 03211Google Maps
Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, Werbung und personalisierte Inhalte zu. Weitere Informationen finden Sie hier.